Heuchlingen

Ehrenamtliche Hilfe

  • Rathaus: 07174/8209-0

Die Hilfsbereitschaft in den meisten Kommunen in unserer Region ist groß, ja sogar sehr groß. Die Nachfrage nach der angebotenen Nachbarschaftshilfe ist aber noch klein. Zumindest in Heuchlingen, wo man sehr gut vorbereitet auch auf einen größeren Bedarf ist. Wer weiß, vielleicht stiegen die Wünsche, denn Corona ist noch lange nicht vorbei.

Marcel Dobler

Kleinere Kommunen wie Heuchlingen sind aber in der Tat die berühmten Ausnahmen, denn hier hat die Nachbarschaftshilfe auch ohne Corona schon gut funktioniert. Doch Bürgermeister Peter Lang blickt mit Erschrecken auf die aktuellen Ereignisse in den Nachbarländern und sagt: „Wir müssen Zeit gewinnen, damit es das Gesundheitssystem schaffen kann, unsere Erkrankten angemessen medizinisch zu versorgen.“ Deswegen bittet er auch: „Bleiben Sie wenn möglich zu Hause!“ Und wer Hilfe benötigt, weil man Notwendiges derzeit selbst nicht erledigen kann oder einfach jemand zum Reden braucht, der sollte sich melden. Aber auch die Mitbürger sollten sich nicht scheuen beim Nachbarn und Mitbürger nachzufragen, ob sie Hilfe benötigen.

Die Nachbarschaftshilfe in Heuchlingen hat zwei Standbeine: Zum einen der Besuchsdienst der katholischen Kirchengemeinde (Telefon 07174/5577), den es eigentlich schon seit 30 Jahren gibt. Irmgard Waidmann, von Anfang an dabei, ist unter dieser Telefonnummer Ansprechpartner, sagt aber auch, dass sich die Familien in Heuchlingen noch gegenseitig helfen. Der Besuchsdienst – etwa 25 Personen stehen hier als Bereitschaft bereit – kam bislang überwiegend bei Geburtstagen, Weihnachten oder Krankenbesuchen zum Einsatz. Irmgard Waidmann, die 25 Jahre lang auch dem Kirchengemeinderat angehörte: „Ich finde es schön, wenn man anderen helfen kann.“ Die Kirchengemeinde bietet aber auch häusliche Hilfsdienste oder seelsorgerische Gespräche an.

Den anderen Teil stellt der Turnverein Heuchlingen, der bei Einkäufen oder anderen Erledigungen außer Haus wie Briefe zur Post bringen, Flaschen zum Glascontainer o.ä. ein Team von zwei Fußballmanschaften einschließlich Ersatzspieler (insgesamt 28 junge Leute) bereit stehen hat. Aber die Fußballer sind nur als Zahlenbeispiel genannt, denn es sind auch die Faustballer und andere Sportler/innen dabei. Das Ganze organisiert Marcel Dobler (26) der telefonisch unter 0163-8608468 erreichbar ist. Dobler: „Ich finde es super, wie schnell sich die Leute gemeldet und ihre Hilfe angeboten haben. Ich habe die Idee im Rahmen unserer Fußballabteilung angestoßen und innerhalb weniger Stunden hat sich ein abteilungsübergreifendes Team entwickelt.“

Falls Dobler mal nicht gleich ans Telefon geht, schließlich ist er ja auch berufstätig, ruft er umgehend zurück. Dann hinterlässt der Anrufer seine Wünsche und seine Telefonnummer. Diese Informationen gibt Dobler innerhalb der Gruppe weiter, und der- oder diejenige, der/die Zeit hat, setzt sich dann mit dem Hilfebedürftigen in Verbindung. Allerdings: Auch dort war der Andrang bislang noch recht bescheiden, aber „wir als Sportverein wollten uns da nicht rausnehmen“, sagt er und verspricht, dass die Lieferung und Abwicklung der Zahlung an der Haustür erfolgt, ohne dass ein Kontakt stattfindet.

Lieferdienste und Abholservice

Metzgerei und Partyservice Jettinger
Telefon: (07174) 225 Webseite: http://adlerheuchlingen.de
Pflanzen & Ambiente Kelbaß
Telefon: (07173) 3838 Webseite: http://kelbass.de
Pic Shop
Telefon: (07171) 65626 Mobil: 0176-31291471
Tele Electric
Telefon: (07171) 605440 Mobil: 0171 3493385 Webseite: http://tele-electric.net
WEIN-MUSKETIER Schwäbisch Gmünd
Telefon: (07171) 38479 Webseite: WEIN-MUSKETIER Schwäbisch Gmünd

Berichterstattung Rems-Zeitung

heuchlingen

Die Ostalb rückt zusammen

Viele Unternehmen, bei denen man bislang gegessen oder eine Dienstleistung in Anspruch genommen hat, trifft es derzeit besonders hart. Denn ohne Kunden sieht es für ihre Zukunft schwarz aus. Die Initiative „Die Ostalb rückt zusammen“ hilft, damit Unternehmen eine Chance haben, auch nach der Corona-Pandemie noch zu existieren. Über die Plattform kann man einen Gutschein bei den teilnehmenden Unternehmen kaufen und später einlösen. Viele Unternehmen brauchen jetzt nämlich eines: LIQUIDITÄT. Und dabei kann jeder helfen.

Infos zu Heuchlingen

Nachrichten aus Heuchlingen