Rehnenhof-Wetzgau

Ehrenamtliche Hilfe

  • „Gmünd HILFT“: Telefon 07171/603-5030
  • Ortschaftsrat/Generationenbüro: 01511/8983943

Hinweis: Nachdem auf Bundes- und Landesebene verschiedene Lockerungsmaßnahmen beschlossen wurden und auch die Fallzahlen zurückgegangen sind wurde das Netzwerk „Gmünd HILFT“ am Freitag, 26. Juni, eingestellt. Das Projekt, das in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz, dem Tafelladen, den Bezirksämtern und vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern ins Leben gerufen wurde, um Seniorinnen und Senioren, Alleinstehenden und Menschen in häuslicher Quarantäne schnell und unbürokratisch zu helfen wird wieder aktiviert, falls sich die Situation zum Negativen verändern sollte.

Im Stadtteil Rehnenhof-Wetzgau mit rund 4000 Einwohnern helfen wie vielerorts die Gmünder mit, wenn in der Coronakrise Unterstützung benötigt wird. Für den Lieferservice haben sich mittlerweile knapp 30 Helfer gemeldet.

„Und das kostet wirklich nichts?“ – so die erstaunte Nachfrage einer Seniorin. Nein, der Lieferservice ist tatsächlich umsonst. Im Gegenteil: Die Helfer freuen sich über Aufträge. Zwischenzeitlich hat sich sogar ein fester Stamm von Kunden gebildet, der den Lieferservice Rehnenhof/Wetzgau zu schätzen weiß und dankbar für deren Unterstützung ist.

Ein Helfer der Gruppe „Gmünd hilft“ Rehnenhof/Wetzgau. Foto: privat

Für den Lieferservice haben sich mittlerweile knapp 30 Helferinnen und Helfer gemeldet. Meist sind es Studierende, die sich spontan bereit erklärt haben, aber auch Arbeitnehmer, die Home-Office oder Kurzarbeit machen.
Für Johannes Weiß, Ortsvorsteher im Ortsteil Rehnenhof/Wetzgau, bedeutet diese Aktion besonders auch: „Wir können hier zeigen, dass wir eine Ortsgemeinschaft sind.“

Die Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten funktioniere auf ganzer Linie. Verantwortliche aus dem Ortschaftsrat Rehnenhof/Wetzgau und aus dem Generationenbüro teilen sich das mobile Telefon, unter dessen Nummer die Bestellungen für den Lebensmittel- und Medikamenten-Service eingehen.

Besonders Senioren, Alleinstehende und Menschen in häuslicher Quarantäne wird eine entsprechende Hilfe angeboten. Selbstverständlich haben die Organisatoren dabei mögliche Gefahrenquellen für alle Beteiligten – Helfer und Unterstützungs-Bedürftige – im Blick.
Sicherheitsmaßnahmen wie Abstand halten, Handschuhe tragen und Mundschutz gehören zu den Regeln der Helfer-Gruppe.

Informationen zum Lieferservice im Ortsteil Rehnenhof/Wetzgau sowie die Entgegennahme von Bestellungen Montag bis Freitag zwischen 8 und 12 Uhr gibt es unter der Telefonnummer 0151 18 98 39 43.

Lieferdienste und Abholservice

Seite 1 Seite 2
Auer Fruchtsäfte
Telefon: (07332)5227 Webseite: http://auer-fruchtsaefte.de
Brendle Sanitätsfachgeschäft
Telefon: (07171) 604920 Mobil: (07173) 913076 Webseite: http://sh-brendle.de
Pflanzen & Ambiente Kelbaß
Telefon: (07173) 3838 Webseite: http://kelbass.de
Pic Shop
Telefon: (07171) 65626 Mobil: 0176-31291471
Pizza – Service Pavone
Telefon: (07171) 2079

Berichterstattung Rems-Zeitung

rehnenhof

Die Ostalb rückt zusammen

Viele Unternehmen, bei denen man bislang gegessen oder eine Dienstleistung in Anspruch genommen hat, trifft es derzeit besonders hart. Denn ohne Kunden sieht es für ihre Zukunft schwarz aus. Die Initiative „Die Ostalb rückt zusammen“ hilft, damit Unternehmen eine Chance haben, auch nach der Corona-Pandemie noch zu existieren. Über die Plattform kann man einen Gutschein bei den teilnehmenden Unternehmen kaufen und später einlösen. Viele Unternehmen brauchen jetzt nämlich eines: LIQUIDITÄT. Und dabei kann jeder helfen.

Infos zu Rehnenhof-Wetzgau

Nachrichten aus Rehnenhof-Wetzgau